Reporting

Die Reports werden vom RKI über die elektronische Plattform „webKess“ zur Verfügung gestellt. Nach dem Hochladen und Transfer der Daten über webKess ans RKI können die Feedback-Reports je nach Datenauslastung nach maximal 24 Stunden über eine interaktive Datenbank (passwortgeschützter Zugang) abgerufen werden. Der Nutzer hat die Möglichkeit durch die Selektion verschiedener Parameter den Verbrauchsbericht nach Bedarf zu spezifizieren. Eine detaillierte Anleitung zum Abrufen der Reports steht als Download zur Verfügung.

Es werden grundsätzlich zwei Arten von Reports unterschieden: der Rückmelde-Report, der in erster Linie zur Qualitätskontrolle dient und die eigentlichen Feedback-Reports.

I. Rückmelde-Report

Mit diesem Report erhält der Teilnehmer eine Rückmeldung zu den übermittelten Daten. Die in übersichtlicher Form zusammengestellten Daten sollen dazu dienen dem Teilnehmer ohne großen Zeitaufwand eine grobe inhaltliche Prüfung hinsichtlich Vollständigkeit, Richtigkeit und Plausibiltät der übermittelten Daten zu ermöglichen und ggf. Fehler zu korrigieren. Dieser Report dient somit in erster Linie als Qualitätskontrolle. Er wird bei der Ersteinsendung von Daten vom RKI per E-Mail verschickt. Bei allen Folgeeinsendungen ist der Rückmelde-Report zeitnah über die Webseite abrufbar.

II. Feedback-Reports oder Antiinfektiva-Reports

Es werden 4 verschiedene Typen von Feedback-Reports angeboten:

  • Antiinfektiva-Report: In diesem Report werden die aktuellen Daten im Vergleich zu den Vorwerten dargestellt.
  • Report Rangliste: In dieser Darstellung werden die Antiinfektiva entsprechend ihres Verbrauchsvolumens (DDD/RDD) in absteigender Reihenfolge aufgelistet.
  • Krankenhaus-interner Vergleichsreport (internes Benchmarking): Gegenüberstellung der Verbrauchswerte verschiedener Organisationsebenen oder –einheiten innerhalb eines Krankenhauses
  • Krankenhausvergleichsreport (externes Benchmarking): Gegenüberstellung der Verbrauchsdichten eines definierten Zeitraumes des individuellen Krankenhauses und der aggregierten Verbrauchsdichten von Referenzkrankenhäusern (Mittelwert, Median, 25% und 75%- Quartil).

Vorgehen

Ersteinsendung von Daten

  1. Der Rückmelde-Report wird per E-Mail an den Einsender versendet mit der Bitte um Rückmeldung, ob die Daten plausibel und vollständig sind und damit für die Erstellung der Feedback-Reports freigegeben sind.
  2. Nach positiver Rückmeldung des Einsenders werden die Feedback-Reports zum Abrufen von der Webseite vom RKI freigeschaltet.

Folgeeinsendungen

Bei allen nachfolgenden Datenlieferungen wird der Rückmelde-Report automatisiert erstellt und kann gleichzeitig zusammen mit den Feedback-Reports spätestens nach einer Latenzzeit von 24 Std. jederzeit von der Webseite abgerufen werden.

Aktuelles

  • Kontakt und Anmeldung unter avs@rki.de
  • 18.11.2017: Die AVS-Daten werden der Öffentlichkeit in aggregierter Form zugänglich gemacht und können von der AVS-Webseite unter dem Menüpunkt Datenbank über eine interaktive Datenbank abgerufen werden.

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

©Robert Koch-Institut
Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt